Suchst du nach Beatbox-Beats zum Üben oder nach neuer Inspiration? Dann bist du hier genau richtig, egal, ob du „noch“ Anfänger oder schon fortgeschritten bist. Auf dieser Seite kannst du viele verschiedene Beats und Techniken Nachlesen, Nachhören und Nachmachen. Wenn ein Sounds das erste Mal auftaucht, ist das passende Tutorial verlinkt. Viel Spaß beim Ausprobieren und Üben!

 

Basis Beats

Am Anfang stehen die Grundtöne Kick Drum, Hihat und Outward Snare! Die Beatbox-Basics sind ziemlich leicht zu lernen und wenn du die drauf hast, kannst du schon deine ersten Beats machen. Ein Tutorial für die Grundtöne findest du hier. Ein kleiner Tipp noch, bevor du anfängst: Du kannst die Beats alle im Kreis beatboxen. Wenn du am Ende des Beats angekommen bist, fang einfach wieder von vorne mit ihm an.

 

 

Beats mit Inward-Snare

Inward Sounds sind ziemlich cool, weil du einen Ton machst und dabei gleichzeitig einatmen kannst. Damit kannst du deine Beats theoretisch unendlich lang durchhalten, ohne dass dir die Luft ausgeht. Zwei Standard Inward-Sounds sind die Inward k-Snare und der Inward Handclap, für die es jetzt ein paar Beatbox-Beats zum Üben gibt. Für beide Töne wird die Schreibweise „kch“ genommen. Du kannst dir einfach aussuchen, welche Snare du trainieren willst. Und wenn dir die kommenden Beats für den Anfang zu schwierig sind, gehe zum Basic Beat und ersetzt die Outward k-Snare durch eine Inward Snare.

 

 

Beats mit schneller Hihat

Wenn du schnelle Beats machen willst, kommst du an der tk-Hihat selten vorbei. Sie ist eine einfache Technik mit der du mit ein bisschen Übung krasse Geschwindigkeiten erreichst. In diesem Abschnitt findest du unterschiedliche Varianten der tk-Hihat und verschiedene Kombinationen mit anderen Sounds.